Keramikimplantate
biologisch verträglich - ästhetisch schön 
unsere Erfahrung seit über 24 Jahren

natürlich weiss

ästhetischer als Titan

höchste Biokompatibilität

höchst stabil

metallfrei

keine galvanischen Ströme

weniger Beläge

straffe Schleimhaut

pic029.JPG

Was sind die Vorteile von Keramikimplantaten ?

Während Implantate aus Metall oft ästhetisch und aus allergologischer Sicht nicht immer überzeugen, sind Keramikimplantate hier die optimale Wahl.

Aus ganzheitlicher, biokompatibler und ästhetischer Sicht sind metallfreie Implantate aus Spezialkeramiken die optimalste Versorgungsform. 

Der sicher auffälligste Vorteil ist die weisse Farbe, die einfach ästhetisch viel ansprechender als das graue Titan ist.

Viel größer noch ist der gesundheitliche Vorteil von Keramik. Die Integration von Keramik in den Körper ist von einer deutlich höheren Biointegration als jedes Metall. Und so wächst die Schleimhaut förmlich fest an die Keramik heran, schafft eine excellente SchleimhautPapille und reduziert deutlich das Risiko einer Periimplantitis (Entzündung der Schleimhaut )

Gleichzeit ist Keramik von höchster Biokompatibilität und verhält sich galvanisch neutral. Dies ist besonders dann von Vorteil wenn im Mund schon Metalle wie Amalgam, Gold oder Titan verwendet wurden. Dadurch kann verhindert werden, dass es zu zusätzlichen galvanischen Strömen mit metallischem Ionenaustritt kommen kann.

Eine Vielzahl von Studien zeigen, dass galvanische Ströme Parodontose und andere gesundheitliche Beschwerden begünstigen können.

Implantate setzen wir in der Praxis seit über 30 Jahre.

Auf dem Gebiet der Keramikimplantologie haben wir über 24 Jahre Erfahrung, und zählen damit zu den Pionieren und weltweiten Experten mit der längsten Erfahrung.

 

Als Experten haben wir darüber in über 30 Ländern  Vorträge gehalten und Zahnärzte in der Anwendung geschult.

vollständig metallfreie Versorgung

 

Immer mehr Menschen reagieren sensibel auf Metalle. Für sie ist eine Keramikimplantatversorgung oft die beste Lösung. Denn Implantat und Zahnersatz können vollständig aus der Hochleistungskeramik hergestellt werden. Keramik kann im Gegensatz zu vielen Metallen keine Allergien auslösen, ist sehr gewebefreundlich, hat ein excellentes Schleimhautverhalten und verhält sich immunologisch neutral.

Plaqueresistenz

Auf der Oberfläche von Keramiken siedeln sich weniger bakterielle Beläge an. Zusammen mit einer angepassten Zahnpflege kann diese Eigenschaft von Keramik Zahnfleischentzündungen effektiv vermeiden.

Ästhetik

Titanimplantate weisen eine graue Farbe auf und sind nicht lichtdurchlässig.  Bei ungünstigen Bedingungen, wenn das Zahnfleisch nur sehr dünn ist, können graue Titanimplantate leicht durchscheinen. Weicht das Zahnfleisch im Laufe der Zeit zurück, kann außerdem der Rand des Implantats sichtbar werden. Das führt insbesondere im Bereich der Schneidezähne zu nicht optimalen Ergebnissen.

Mit Keramik-Implantaten ist dies ausgeschlossen. Sie sind weiß und genauso lichtdurchlässig wie natürliche Zahnwurzeln. Selbst bei ungünstigen Voraussetzungen sind sie daher fast nicht zu sehen.