Endodontologie

Wurzelkanalbehandlung

Die Endodontologie ist die Lehre vom Zahninneren. Hierbei wird versucht den eigenen Zahn auch nach einer großen Infektion durch Karies oder aber auch durch einen Unfall zu erhalten. Im Volksmund wird sie auch als Wurzelkanalbehandlung bezeichnet und wird von den meisten Patienten als eine der unangenehmsten Behandlungsarten empfunden.

Hier erfahren Sie nun einige Eckdaten zu einer Wurzelkanalbehandlung.

 

Wann ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig?

Prinzipiell wird durch einer Wurzelkanalbehandlung der Zahn im Inneren von Bakterien befreit. Somit muss eine Wurzelkanalbehandlung meist dann durchgeführt werden, wenn Bakterien in den Zahn gelangt sind.

Es gibt verschiedene Ursachen, die eine Wurzelkanalbehandlung notwendig machen können. Hierzu zählen unter anderem eine sehr große Karies, wodurch die Pulpa, also das Zahninnere, mit infiziert wurde.

Außerdem kann es durch einen Unfall sein, dass der Zahn eröffnet wurde und die Pulpa freigelegt wurde. Auch hier kann es unter Umständen notwendig sein eine Wurzelkanalbehandlung durchzuführen, da auch hier Bakterien in den Zahn gelangen können.

Des Weiteren können durch einen erweiterten Spalt zwischen Zahn und Zahnfleisch, der sogenannten Parodontitis, Bakterien in die Tiefe gelangen und von dort über die Wurzelspitze ins Innere des Zahnes gelangen, was somit auch eine Wurzelkanalbehandlung des betroffenen Zahnes notwendig macht.

 

Was ist eine Wurzelkanalbehandlung?

Bei einer Wurzelkanalbehandlung wird das Innenleben des Zahnes, die sogenannte Pulpa, entfernt.

 Hierzu wird von oben ein Loch in den Zahn gebohrt und die Kanäle dargestellt. Abhängig davon, welcher Zahn behandelt wird, können ein oder mehrere Kanäle vorliegen. Wenn alle Kanäle gefunden wurden, müssen diese gut zugängig gestaltet werden, damit der Zahnarzt mit seinen Instrumenten auf diesem sehr kleinen Arbeitsraum gut und sorgfältig arbeiten kann. Während der gesamten Behandlung werden die Kanäle regelmäßig gespült, um die Bakterien zu eliminieren und zu inaktivieren. 

Mit kleinen Nadeln werden die Kanäle dann aufbereitet. Dies bedeutet, dass von den infizierten Wänden der Kanäle jeweils etwas Substanz vom Zahn abgetragen wird.

Zwischen den einzelnen Behandlungsschritten wird ein Medikament in die Kanäle eingebracht, welches ebenfalls eine desinfizierende Wirkung hat. Das Medikament darf unter keinen Umständen zu lange im Zahn verbleiben, da der Zahn ansonsten komplett leer von Innen wäre, da es vom Körper abgebaut wird. Dies bedeutet, dass er einerseits enorm an Stabilität verliert und außerdem kann es dazu kommen, dass die Beschwerden mit starken Schmerzen wieder auftreten. 

Wenn der Zahn dann soweit gereinigt wurde, kann er mit einer permanenten Wurzelfüllung aus gummiartigem Material versehen werden. Oben drauf wird dann eine definitive Füllung aus Kunststoff gelegt. Oft ist es sinnvoll einen solchen Zahn mit einer Krone zu versorgen, da er durch die Wurzelkanalbehandlung viel Substanz und dadurch Stabilität verloren hat. Um also eine Spontanfraktur des Zahnes zu vermeiden ist es sinnvoll, ihm im Rahmen einer Kronenversorgung wieder mehr Stabilität zu geben.

 

Was erwartet mich als Patient bei einer Wurzelkanalbehandlung?

Als Patient sollten Sie sich darauf einstellen, dass eine Wurzelkanalbehandlung, anders als eine Füllung, nicht in einem Termin ablaufen kann. Man muss dem Zahn Zeit geben um sich von der Infektion erholen zu können, denn durch die Behandlung werden die Bakterien zwar größtenteils entfernt, aber durch das sehr komplex aufgebaute Wurzelsystem ist es meist unmöglich alle Bakterien bereits bei der ersten Sitzung zu eliminieren. 

 Außerdem müssen für eine Wurzelkanalbehandlung mehrere Röntgenbilder angefertigt werden. Der Zahnarzt benötigt zuerst ein genaues Röntgenbild von dem betroffenen Zahn, um vorab beurteilen zu können, ob eine Wurzelkanalbehandlung in dem individuellen Fall sinnvoll ist und mit welche Schwierigkeiten er im Rahmen der Behandlung rechnen muss. Dann muss ein weiteres Röntgenbild erstellt werden, um die Länge der Wurzelkanäle abmessen zu können. Abschließend muss nachdem die Kanäle mit der Füllung versehen wurden einmal geschaut werden, ob die Länge der Wurzelfüllung in Ordnung ist. 

© 2019 Dr. Lüttman & Partner   

Zahnarzt Eckernförde I schöne Zähne EckernfördeZahnimplantate Eckernförde I feste Zähne Eckernförde

Zahnarzt Eckernförde Lüttmann